Dr. med. Erich H. Rembeck

 

Dr. med. Erich H. Rembeck ist Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin. Er studierte an der LMU in München und erhielt seine Ausbildung am Kantonsspital in Basel/Schweiz und der Orthopädischen Klinik in Bogenhausen. Zwischen 1987 und 1989 absolvierte er mehrere Studienaufenthalte in den USA u.a. bei Dr. Richard Steadman. Dort machte er umfangreiche operative Erfahrungen bei der Behandlung von Spitzensportlern. Im Jahre 1988 operierte er als einer der ersten weltweit Knieverletzungen arthroskopisch. 1990 eröffnete er mit mehreren Kollegen ein eigenständiges ambulantes Operationszentrum in München. Im selben Jahr gründete er eine große Gemeinschaftspraxis sowie in den 90er Jahren zwei große Zentren für Rehabilitation.

Seit 2009 praktiziert er in der Arabellastraße 17, einem Sportorthopädiezentrum mit 50 Mitarbeitern in München. Hieraus entstand im Jahr 2014 ECOM – das Excellent Center of Medicine.

Dr. Rembeck genießt eine hervorragende Reputation im Bereich der Kniechirurgie und Sporttraumatologie. Sportler aus aller Welt, wie z.B. Boris Becker, bauen auf seine fachliche Kompetenz und sportmedizinische Erfahrung. Er betreute mehrere Jahre das deutsche Zehnkampfteam des deutschen Leichtathletikverbands sowie den deutschen Eishockeymeisters EC Hedos München. Bekannt ist er vor allem durch seine Tätigkeit als verantwortlicher Mannschaftsarzt des TSV 1860 München, die von 1990 – 2009 andauerte. Bis heute ist Dr. Rembeck für den Deutschen Fußball Bund (DFB) als Koordinator für Orthopädie tätig. Außerdem war er verantwortlicher Mannschaftsarzt des Tennis Davis Cup Teams, des Eishockey-Erstligisten EHC Red Bull München und Medizinischer Kooperationspartner der Deutschen Ski-Nationalmannschaft Alpin und Ski-Freestyle (DSV).